Pressefach fetra 2018-04-10T13:03:58+00:00

Pressefach fetra Fechtel Transportgeräte

Pressefächer fetra

LogiMAT 2019

Wenn Stuttgart vom 19.-21. Februar wieder zum Dreh- und Angelpunkt für Anbieter von Intralogistik-Produkten und Prozessmanagement wird, ist Transportgerätehersteller fetra dabei. Das Unternehmen nutzt die LogiMAT wie in den vergangenen Jahren, um dem internationalen Fachpublikum neue und bewährte Lösungen für einen effizienten innerbetrieblichen Materialfluss in Echtzeit zu präsentieren. Top-Innovation 2019: die platzsparenden Reifenroller „TYRE TROLLEY“, mit denen der Räderwechsel sowie die Lagerung vereinfacht werden. Der Messestand befindet sich wie gewohnt in Halle 3, die Standnummer ist D16.

Donnerstag, 29. November, 2018|

Riefengummi MultiVario

Für die bewährten MultiVario-Transporter bietet fetra ab sofort eine weitere nützliche Zubehöroption an: das Bekleben der Ladefläche mit Riefengummimatten. Empfindliche Güter wie elektronische Geräte, PCs etc. lassen sich dadurch schonend von einem Ort zum anderen bewegen.

Montag, 15. Oktober, 2018|

SSV-Technik nutzt und verkauft fetra-Logistiklösungen

Innerbetriebliche Logistiklösungen müssen in erster Linie praktisch und effizient sein. Wenn sie auch optisch den Unternehmensfarben entsprechen, erfüllen sie nahezu alle Kriterien moderner Industriebetriebe. Ein gutes Beispiel für eine zeitgemäße Kombination von Funktion und Design ist die SSV-Technik GmbH mit Sitz in Wutha-Farnroda, Thüringen. Im Jahr 1993 gegründet, setzt der erfolgreiche System-Dienstleister seit jeher in allen Bereichen auf zukunftsfähige Technologien. In Sachen intralogistische Transportlösungen sind Etagenwagen von fetra die erste Wahl, die SSV-Technik sowohl für den Eigenbedarf nutzt als auch an Kunden verkauft. Mit der Farbgebung in Anthrazitgrau erfüllen die Geräte neben den technischen Maßgaben die Anforderungen an eine moderne Arbeitsumgebung.

Dienstag, 11. September, 2018|

Reifentransportgeräte

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates sind in Deutschland der häufigste Grund für Arbeitsunfähigkeit – jährlich entstehen dadurch im Durchschnitt zehn Milliarden Euro Produktionsausfall. Demnach liegen die Ursachen für diese Entwicklung vor allem in körperlichen Fehlbelastungen im Berufsalltag, zum Beispiel beim Heben und Tragen von schweren Lasten. In der Praxis sind davon u. a. Beschäftigte in Kfz-Werkstätten und Autohäusern betroffen. Steht der saisonale Reifenwechsel an, ist höchster Körpereinsatz gefordert. Markus Fissenewert, Inhaber des Gütersloher Autohauses Hentze, hat eine Lösung gefunden, um seine Mitarbeiter zu entlasten: die Reifenkarren von fetra. Auch das Autohaus Pietsch in Melle setzt auf die rückenschonenden fetra Wagen und Karren.

Donnerstag, 16. August, 2018|

Eurokastenwagen

Intralogistische Prozesse so effizient wie möglich gestalten und im gleichen Atemzug Anwendern den Berufsalltag erleichtern – dieses Prinzip verfolgt fetra bei all seinen Produktentwicklungen. Dabei setzt der Transportgerätehersteller auf Vielseitigkeit. Die Eurokastenwagen sind dafür ein gutes Beispiel: Mit einer sehr großen Modell-Bandbreite deckt fetra unterschiedliche Einsatzbereiche ab, von Industriebetrieben und Werkstätten bis hin zu Krankenhäusern, Fotoateliers und Behörden.

Freitag, 20. Juli, 2018|

Tragarmwagen

Industrielle Fertigungsbetriebe benötigen vor allem beim Bewegen von Langgütern flexible Transportlösungen. Hier erweisen sich die stufenlos höhenverstellbaren Tragarmwagen von fetra als starke Partner. Das variable System sorgt für reibungslose Logistikabläufe und bietet darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten, die Ausführung des Wagens individuell zu verändern oder zu ergänzen.

Freitag, 8. Juni, 2018|