Kulturquadrat Ahaus

Mit dem Bau der neuen Stadthalle und Bibliothek komplettiert sich das Ensemble kultureller Einrichtungen im Zentrum der Stadt Ahaus. Das Stuttgarter Architekturbüro C1 hat einen Komplex entwickelt, der sich durch Form und Materialität harmonisch in den städtebaulichen Kontext eingliedert und die bestehenden Bauten der Musik- und Volksschule sowie die evangelische Kirche in das Planungskonzept für das neue „Kulturquadrat“ integriert. Stadthalle und Bibliothek präsentieren sich als separate Baukörper, die über ein gläsernes Sockelgeschoss und ein umlaufendes Band aus Klinker in den oberen Etagen optisch miteinander verbunden sind.

Kulturquadrat Ahaus 2018-04-10T13:04:21+00:00

Milchwerke Berchtesgadener Land

Ressourcenschonendes Wirtschaften prägt das Geschäftsmodell der Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG in Piding. Dazu gehört auch die effektive Energieverteilung im Betrieb. Beim Neubau der firmeneigenen Energiezentrale durch einen Generalunternehmer war vor allem eine hohe Versorgungs- und Prozesssicherheit gefragt. Um die zuverlässige Energieversorgung zu gewährleisten, stellte die Ormazabal GmbH in enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Experten eine umfangreiche Komplettlösung bereit. Diese beinhaltete unter anderem die Lieferung von 24 kV-Mittelspannungsschaltanlagen des Typs ga/gae für die Energiezentrale sowie für eine Übergabestation.

Milchwerke Berchtesgadener Land 2018-04-10T13:04:21+00:00

Volksbank Telgte

Die Konzentration der Kompetenzen, kurze Wege, Funktionalität und eine hohe Wirtschaftlichkeit waren die Leitmotive für die Erweiterung des Verwaltungszentrums der Vereinigten Volksbank Münster eG in Telgte. Nachdem das Gebäude 2010 im Gewerbegebiet Kiebitzpohl errichtet wurde, ist es nun um einen nahezu bauidentischen Flügel vergrößert worden. Original Münsterländer Kohlebrand-Klinker der Sortierung „Cuxhaven“ aus dem Nottulner Werk Hagemeister vereinen das Ensemble zu einem harmonischen Ganzen und verleihen dem Komplex eine wertbeständige Anmutung.

Volksbank Telgte 2018-04-10T13:04:21+00:00

Neuer Marketingleiter

Michael Jansen ist ab sofort Leiter Marketing Kommunikation Region DACH für die drei zur niederländischen Aalberts Industries gehörenden Schwesterunternehmen Flamco, Meibes und Simplex. Damit verantwortet er alle Aufgaben im Bereich Marketing und Kommunikation für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Neuer Marketingleiter 2018-04-10T13:04:22+00:00

Sportzentrum Liefering

Ob Fußball, Basketball oder Klettern – das Sportzentrum Nord im Salzburger Stadtteil Liefering bietet seinen Nutzern zahlreiche Trainingsmöglichkeiten. Anfang 2017 wurde die neue Dreifachturnhalle nach den Entwürfen von Karl und Bremhorst Architekten, Wien, auf dem Areal der Sportanlage Salzachsee/Theodostraße fertiggestellt. Der Eleganz der Gebäudehülle passen sich die Attikaabdeckungen an: Auf allen Dachabschnitten haben Mitarbeiter der IAT GmbH, Salzburg, lichtgraue Aluminium-Kantprofile der Firma Richard Brink verbaut. Die einfache und schnelle Montage kam dem zügigen Baufortschritt zugute.

Sportzentrum Liefering 2018-04-10T13:04:22+00:00

CathayRed

Leading global iron oxide pigment manufacturer CATHAY INDUSTRIES introduces CATHAYRED™, a renewed and extended range of precipitated Red Iron Oxide Pigments specifically designed for the paint and coating industries.

CathayRed 2018-04-10T13:04:22+00:00

Luxeta

LUXETA rückt Produkte ins rechte Licht. Seit zehn Jahren ist das aufstrebende Unternehmen aus Bad Wünnenberg erfolgreich am Markt. Auch im Produktionsbetrieb stehen die Zeichen auf Dynamik. Die Prozesse von der Idee bis zur fertigen Lichtlösung sind eng miteinander verzahnt. Für reibungslose Abläufe setzt LUXETA in Sachen innerbetriebliche Logistik auf Kommissionierwagen von fetra. Die Geräte sorgen für Mobilität, verkürzte Wege und effiziente Arbeitsabläufe.

Luxeta 2018-04-10T13:04:22+00:00

EMO 2017

Auf der diesjährigen EMO, die vom 18. bis 23. September in Hannover stattfindet, stehen bei KÖBO alle Zeichen auf Innovation: Besucher können sich in einer interaktiven Präsentation einen Überblick über das Portfolio des Spezialisten für Filter- und Förderanlagen verschaffen. Ein großer Touchscreen Monitor lädt zu einem virtuellen Rundgang durch eine dreidimensionale Systemlösung, die das Gesamtprogramm der Filter- und Förderanlagen digital erlebbar macht. Die technischen Daten zu der jeweiligen Anlage sind in der anschaulichen 3-D-Visualisierung hinterlegt und intuitiv erfahrbar. Mut für Neues zeigt KÖBO auch in der Produktentwicklung und der damit verbundenen Ausrichtung auf neue Märkte wie z. B. die Elektromobilität.

EMO 2017 2018-04-10T13:04:22+00:00

Unternehmensportrait

Die KÖBO ECO>PROCESS GmbH mit Sitz in Wuppertal zählt zu den führenden Anbietern für die Projektierung, das Engineering und die Inbetriebnahme von Filter- und Förderanlagen. Das Unternehmen entwickelt für seine Kunden aus der metallverarbeitenden Industrie individuelle und maßgeschneiderte Lösungen zur Aufbereitung von Kühlschmierstoffen sowie zur zentralen Entsorgung von Spänen und Metallschrott.

Unternehmensportrait 2018-04-10T13:04:23+00:00