Dachsanierung Koblenz

Sifatec Logo

Innovativ gelöst
Sifatec-Gerüstsystem macht Dachsanierung in Koblenz möglich

Koblenz, 07. Dezember 2018. Alters- und witterungsbedingte Schäden am Dach eines Gebäudekomplexes in der Koblenzer Innenstadt erforderten eine umfassende Sanierung. Eine erste Herausforderung galt es für die ausführende Firma noch vor den eigentlichen Baumaßnahmen zu meistern: Die tonnenförmige Dacharchitektur machte eine gewöhnliche Eingerüstung des Bauwerks unmöglich. Um den Schutz der Arbeiter umfänglich zu gewährleisten, war eine individuelle Lösung gefragt. Mit dem temporären Gerüstsystem von Sifatec konnte die Sicherung der Dachränder unkompliziert umgesetzt werden.

Durch ihre ungeschützte und exponierte Lage sind die Dachflächen von Häusern durchgehend äußeren Witterungseinflüssen wie starker Sonneneinstrahlung, Regen, Schnee und Wind ausgesetzt. Werden die Dächer im Laufe der Zeit dadurch nachhaltig geschwächt, ist eine grundlegende Sanierung unumgänglich. Auch bei dem Dach eines Gebäudekomplexes in Koblenz hatte der Zahn der Zeit seine Spuren hinterlassen. Folgerichtig beauftragte der Eigentümer die Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG mit der Instandsetzung.

Besondere Anforderungen

Vor Ort bedurfte die besondere Architektur der Dachfläche einer Sonderlösung, um die Arbeiter sicher vor Absturz zu sichern. Denn die sich wiederholend tonnenförmige Ausgestaltung des Dachs machte die Sicherung mittels eines Flächengerüsts unmöglich. Durch Mitarbeiter der eigenen Niederlassung in Hamburg wurde Bauleiter Gerd Graser von der Firma Holl Flachdachbau auf das innovative temporäre Gerüstsystem von Sifatec aufmerksam. Besonders überzeugten ihn dabei die hohe Wirtschaftlichkeit sowie die Möglichkeit des freien Arbeitens auf der Dachfläche, ohne das Umstellen von Gerüsten. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Flachdach-Absturzsicherungssystemen besetzen die Seitenschutz-Gerüste von Sifatec nicht die Dachfläche selbst. Über den patentierten Einhängemechanismus lassen sich die Gerüstteile an einer Halteplatte am Dachrand mühelos und dauerhaft sicher befestigen. Während die Platten für zukünftige Arbeiten am Dach verbleiben, lassen sich verbaute Geländer mithilfe einer Schwenkbewegung von der Halterung demontieren.

Umfangreicher Service

Um die Dachränder des Koblenzer Gebäudes mit seinen insgesamt 48 Bögen optimal zu sichern, verbaute die Firma Sifatec rund 192 Gerüstmodule mit etwa 1.200 Gerüstkupplungen und über 450 Metern an zwei und drei Meter langen Rohren. Trotz der vielen Elemente erfolgte der Aufbau der Absturzsicherung in überaus kurzer Zeit. Dafür sorgte zum einen das durchdachte System an sich, doch auch die vorausgehende Planung gewährleistete einen reibungslosen Ablauf. Der Experte für Flachdach-Absturzsicherung versteht sich selbst auch als Dienstleister und bietet seinen Kunden ein breites Service-Paket. Dazu gehören neben der eigentlichen Montage auch die projektbezogene Lösungsentwicklung und Angebotserstellung.

Mithilfe des maßgefertigten Seitenschutzsystems steht einer umfänglichen Sanierung, die das vollständige Abtragen der alten Schichten sowie einen Neuaufbau beinhaltet, nichts mehr im Wege. Von den Vorteilen des Sifatec-Systems und der Zusammenarbeit mit dem Unternehmen zeigt sich Bauleiter Gerd Graser sehr überzeugt: „Die Dachsanierung war für uns zunächst mit vielen Schwierigkeiten verbunden, die eine außergewöhnliche Lösung erforderten und von unserem Partner hervorragend umgesetzt wurde. Ohne die Firma Sifatec mit ihrem innovativen Produkt wäre eine Realisierung des Bauvorhabens nicht möglich gewesen.“

(ca. 3.540 Zeichen)

DOWNLOADS

Alle Dateien (zip)
Presseinformation (PDF)
Bildunterschriften (PDF)
2018-12-07T14:03:43+00:00