Digitales Kundenmagazin

Print goes digital

Das war gefordert:

Ein Kundenmagazin online erlebbar machen und den Nutzerinnen und Nutzern einen Mehrwert zum Printprodukt bieten. Indem die exklusiven Objektreferenzen aus dem Print-Magazin digital dargestellt und mit zusätzlichen Features angereichert werden, können die Nutzenden in die Welt der Fassaden- und Pflasterklinker interaktiv eintauchen. Nach mehr als 15 Jahren und 40 Print-Ausgaben sollen Architektur und das Baumaterial Klinker nun auch online zum Anfassen sein.

So haben wir es gelöst:

Ein Print-Produkt digitalisieren. Hm, dafür musste erstmal ein schlüssiges Konzept her. Heißt, Content Marketing und Grafik Design haben ihre Köpfe zusammengesteckt und erstmal ordentlich rauchen lassen. Entwürfe und Funktionalitäten des TOPOBJEKT-Online wurden ausgearbeitet und überzeugten auf Anhieb den Kunden. Und schwupp ging es an die Programmierung. Herausgekommen ist eine digitale Plattform, auf der Architektur erlebbar gemacht wird. Dort finden sich neben den regelmäßig neu erscheinenden Ausgaben auch (bald) alle aus den letzten 15 Jahren. Die einzelnen Projektseiten sind individuell auswähl- und anklickbar sowie angereichert durch ausführliche Hintergründe zu den Projekten, zahlreiche Details, O-Töne der Architektinnen und Architekten sowie imposante Bildergalerien.

Das ist unser Kunde:

Seit über 100 Jahren produziert das Nottulner Klinkerwerk Hagemeister Fassadenklinker und Pflasterklinker. Das Sortiment umfasst mehr als 500 Farben, Formate und Strukturen zur Gestaltung mit Fassadenklinker sowie ein facettenreiches Sortiment an Pflasterklinker. Etwa 100 Millionen Klinkereinheiten pro Jahr liefert das Unternehmen mit 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu Bauwerken in allen Ländern der Erde.