Eine saubere Sache

Pressefach Richard Brink

Pressefächer Richard Brink

Eine saubere Sache
Firma Richard Brink hat neue Bodenabläufe für Innenräume entwickelt

Schloß Holte-Stukenbrock, 12. Januar 2017. Für den sicheren Abfluss von Wassermengen in Großküchen, Sanitärbereichen, Industrieanlagen und Laboren bietet die Richard Brink GmbH & Co. KG kompakte Hochleistungs-Bodenabläufe an. Mithilfe eines an der Tauchglocke integrierten Siebs werden Schmutz und Grobstoffe effektiv aufgefangen. In Kombination mit Industrie- und Küchenrinnen stellen die Abfluss-Systeme aus Edelstahl eine hygienische Entwässerung von Innenräumen dar. Spezielle Roste gewährleisten als Abdeckungen Rutschsicherheit.

In Versuchsräumen, Gastronomiebetrieben und Lebensmittelfabriken können sich große Flüssigkeitsmengen ansammeln. Diese müssen stetig abgeführt werden, damit Oberflächen sicher und sauber bleiben. Um Böden zuverlässig zu entwässern, hat die Firma Richard Brink hochwertige Abläufe aus 1,5 Millimeter Edelstahl entwickelt.

Hygienisch und beständig

Die Systeme setzen sich aus dem verschweißten Gullykörper, einem abgekanteten Dichtflansch, einer Tauchglocke mit integriertem Schmutzsieb sowie einem Rost zusammen. Sie sind wahlweise mit einem Stutzen in DN 70 oder DN 100 erhältlich. Ein Aufsatzstück mit dem Nennmaß DN 200 ist in Kombination mit dem Industrie- und Küchenrinnen-Bodenablauf ebenso verfügbar. Die Gesamtbreite und
-länge des Ablaufs und des Aufsatzes liegt jeweils bei 370 Millimetern. Inklusive Stutzen beträgt die Höhe der Bodenabläufe 400 Millimeter, die des Aufsatzstückes 250 Millimeter. Aus V2A- oder V4A-Edelstahl gefertigt, ist der Gully besonders beständig und robust. Für einen freien Ablauf sorgt das in der Tauchglocke integrierte Sieb. Es filtert Abfallprodukte und gewährleistet so einen zügigen Durchfluss.

Stabilität im Aufbau

Bei der Montage ist zunächst der Anschlussstutzen mit dem Ableitsystem zu verbinden. Anschließend wird der Ablauf bis zur Unterkante des Bodenflansches mit Estrichmörtel gefüllt und ausgerichtet. Vier Bodenanker werden dabei durch das Material eingefasst und verleihen dem System zusätzliche Stabilität. Mit Mörtel stellen die Fachverarbeiter ein ausreichendes Gefälle zum Bodenablauf her. In einem nächsten Arbeitsschritt applizieren sie eine geeignete Abdichtung auf den erhärteten Untergrund. Nachdem Fliesen verlegt und verfugt sind, kann schließlich die Tauchglocke samt Schmutzsieb eingesetzt werden. Ein Rost deckt das System ab.

Praktische Variationen

Die Gullys sind mit Küchen- und Industrierinnen des Metallwarenherstellers kombinierbar. Diese leiten auch große Mengen an Wasser effektiv ab. Als Abdeckung dienen verschiedene Roste aus dem Sortiment der Firma Richard Brink. Dazu zählen u.a. die rutschhemmenden Maschenroste aus Edelstahl mit einer gezackten Trittfläche und einer Maschenweite von 20 x 20 Millimetern. Mit einem Rutschsicherheitswert von R12 eignen sie sich besonders für Räume, in denen Fette und Schmiermittel anfallen. Ihre zackenförmige Trittfläche sorgt für eine erhöhte Standsicherheit. Die Längsstabroste Hydra Linearis können dank einer Stegbreite von 7 Millimetern bedenkenlos barfuß betreten werden. Daher kommen sie vor allem in Bädern zum Einsatz. Die mit dem Red Dot Award ausgezeichneten Roste setzen elegante Akzente in dem umgebenden Fliesenmaterial.

(ca. 3.270 Zeichen)

DOWNLOADS

Alle Dateien (zip)
Presseinformation (PDF)
Bildunterschriften (PDF)
Alle Fotos und Grafiken können honorarfrei genutzt werden. Bei Verwendung der Bilder erklären Sie sich damit einverstanden, die Richard Brink GmbH & Co. KG als Urheber zu nennen. Die Bilder bleiben weiterhin Eigentum der Firma Richard Brink.
2018-04-10T13:04:40+00:00