Fahrtreppenreparatur am Hauptbahnhof Graz

Weber Tec Escare Logo

Schnelle und kompetente Lösung für den Verkehrsknotenpunkt
Weber Tec repariert Fahrtreppen am Hauptbahnhof Graz

Graz, 01.08.2018. Im Süden Österreichs liegt die belebte Metropole Graz. Die Landeshauptstadt der Steiermark beherbergt knapp 284.000 Einwohner und ist damit die zweitgrößte Stadt der Republik. Als Anlaufstelle für viele Touristen und Berufstätige in der Region spielt der Hauptbahnhof Graz eine wichtige Rolle für die Infrastruktur und den Verkehr der Stadt. Um einen reibungslosen Ablauf des Betriebs für alle Beteiligten zu ermöglichen, ist es gerade an einem so großen Bahnhof wie in Graz wichtig, dass insbesondere die Rolltreppen vor Ort voll funktionstüchtig sind und nicht stillstehen. Damit die Reisenden und Pendler am Bahnhof nicht durch Unannehmlichkeiten von defekten Fahrtreppen gestört werden, sind die Spezialisten der Hamburger Firma Weber Tec nach Österreich gereist, um mit ihrer einzigartigen Reparaturmethode „EsCare“ vor Ort vier Fahrtreppen am Bahnhof in Stand zu setzen.

Der erstmals im Jahr 1847 eröffnete Hauptbahnhof spielte in der städtischen Entwicklung von Graz eine tragende Rolle. Er diente in den Anfangsjahren des Eisenbahnverkehrs in Österreich als Verbindungsstück wichtiger industrieller Standorte im Süden und erfüllte damit eine maßgebende Funktion für die Wirtschaft der Republik. Auch heute hat der Bahnhof mit seiner unter Denkmalschutz stehenden Halle diesen Status nicht aufgegeben und kommt mittlerweile im modernen Design in neuem Gewand daher. Seit Herbst 2015 wird der Bahnhof nach höchsten Standards der Sicherheit und der Funktionalität umgebaut und bietet so noch bessere Verbindungen und mehr Komfort für seine Fahrgäste. Der von der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) betriebene Hauptbahnhof besticht nun mit architektonischen Highlights und kunstvollen Details in der Innengestaltung.

Anspruchsvolle Aufgabe

Damit die jährlich 15 Millionen Kunden nicht nur von der äußerlichen Erscheinung beeindruckt, sondern auch mit dem betrieblichen Ablauf zufrieden sind, ist die Instandhaltung des Bahnhofs und insbesondere seiner Anlagen von höchster Bedeutung. Der Hauptbahnhof Graz verfügt beispielsweise über zehn Fahrtreppen, deren ordnungsgemäße Funktion für einen reibungslosen Betrieb im Alltag unerlässlich ist.

Auf diesem Gebiet präsentiert sich die Hamburger Firma Weber Tec mit ihren innovativen und effektiven Lösungen als Experte. Die langjährige Erfahrung mit der Reparatur und Instandhaltung von Fahrtreppenstufen und die eigens entwickelte Reparaturmethode „EsCare“ machen das Unternehmen unter der Führung von Wolfgang und Mike Weber zum Spezialisten für anspruchsvolle Herausforderungen an Standorten wie dem Grazer Hauptbahnhof. Aufgrund der hohen Besucherfrequenz ist gerade hier schnelles und zuverlässiges Handeln im Störfall erforderlich. Für diese Aufgabenstellung bietet Weber Tec mit seinem Verfahren „EsCare“ eine passende Lösung. Mit „EsCare“ lassen sich defekte Stege auf Rolltreppenstufen vor Ort unkompliziert und schnell, ohne Ausbau oder lange Ausfallzeiten, reparieren.

Unkomplizierte Reparatur vor Ort

Diese überzeugenden Vorteile waren für die ÖBB Grund genug, einen Rahmenvertrag mit Weber Tec abzuschließen. Der für den Bahnhof Graz zuständige Ingenieur für Anlagentechnik konnte durch die Zusammenarbeit zwischen den Hamburgern und der ÖBB direkt auf Weber Tec zukommen, so dass das Unternehmen schnellstmöglich mit der Instandsetzung beginnen konnte. In diesem Zuge reparierte Weber Tec vier der zehn Rolltreppen am Bahnhof – die Auf- und Abgänge zu den Gleisen 2, 3, 4 und 5 – welche zuvor bei einer Überprüfung beanstandet wurden. Wie bei jedem Auftrag musste Weber Tec sich den vor Ort angetroffenen und spezifischen Umstände anpassen und unvorhersehbare Widrigkeiten mit seinem technischen Know-how lösen. Durch die langjährige Kompetenz im Umgang mit der Reparatur von Fahrtreppen und das erfahrene Personal ist es der Firma aber gelungen, den Auftrag innerhalb des gesteckten Zeitplans erfolgreich und zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers zu erfüllen. Dabei hat es Weber Tec gemeistert, die höchstmögliche Anlagenverfügbarkeit für seinen Kunden zu gewährleisten und gleichzeitig etwaige Einschränkungen für die Reisenden und Pendler so gering wie möglich zu halten.

Zufriedenstellendes Ergebnis

Die Reparatur konnte so auch aufgrund der engen Abstimmung mit der ÖBB schnell und zuverlässig innerhalb von nur sechs Arbeitstagen durchgeführt werden. „Die Aufarbeitung der Stufenstege durch Weber Tec hat sich technisch absolut bewährt. Die Reparaturmethode der Firma garantiert eine raschere Verfügbarkeit der Fahrtreppe, was an einem Verkehrsknotenpunkt wie Graz natürlich unabdingbar ist. Außerdem werden durch die effektive Lösung von Weber Tec die Life-Cycle-Costs für uns erheblich minimiert. Insgesamt wurde also ein überzeugendes Ergebnis erzielt, das uns sehr zufrieden stellt“, so der Ingenieur für Anlagentechnik am Grazer Hauptbahnhof, Karl Pretscher.

Mit der zuverlässigen Erfüllung dieses wichtigen und großen Auftrags hat Weber Tec erneut seine Expertise auf dem Gebiet der Fahrtreppenstufen-Reparatur bewiesen und die Reisenden am Hauptbahnhof Graz vor einem langen Stillstand bewahrt. Denn Stillstand, so das Motto von Weber Tec, bedeutet schließlich Rückschritt.

Ca. 5.281 Zeichen

DOWNLOADS

Alle Dateien (zip)
Presseinformation (PDF)
Bildunterschriften (PDF)
2018-08-01T10:52:41+00:00