German Design Award

Kollektive Kreativität findet Anerkennung

RHODIUS-Anzeigenkampagne ist für den German Design Award nominiert

Burgbrohl, 13. Juli 2018. Querdenken zahlt sich aus. Das beweisen derzeit RHODIUS und die Koblenzer Agentur Bejoynt. Die gemeinsam entwickelte Anzeigenkampagne für die Produkte des Burgbrohler Werkzeugherstellers geht unkonventionelle Wege. Aufgrund ihrer kreativen Herangehensweise ist sie nun Kandidat für den German Design Award.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Experten für Schleifwerkzeuge und der Agentur mit Sinn für ausgefallene Ideen besteht bereits seit dem Frühjahr 2016. Mit der Nominierung für den German Design Award ernten sie nun gemeinsam die Früchte ihrer Partnerschaft. Bejoynt ist es mit einer innovativen Anzeigenkampagne gelungen, die gemeinsam mit RHODIUS erarbeiteten Ideen erfolgreich und visuell originell umzusetzen. Das Branding-Konzept mit handskizzierten Illustrationen zieht sich durch das gesamte Kommunikationsdesign und hebt sich klar vom Wettbewerb ab. So setzen die Anzeigen die Produkte des Burgbrohler Werkzeugherstellers beispielweise in Verbindung mit den starken und scharfen Zähnen eines Haifisches oder der Robustheit eines Diamanten. „Durch die neue und völlig andersartige Bildsprache verstehen Anwender auf den ersten Blick, welche Alleinstellungsmerkmale ihnen die jeweiligen Produkte bieten“, so Thomas Rüffin, Leiter Marketing bei RHODIUS. „Die Nominierung ist das verdiente Ergebnis intensiver und produktiver Arbeit im Kollektiv. Wir freuen uns für unseren Partner Bejoynt und wünschen viel Erfolg für die anstehende Preisverleihung“. Mit dem German Design Award werden jährlich Produkte, Hersteller und Gestalter für ihre Designarbeiten ausgezeichnet.

(1.709 Zeichen)

DOWNLOADS

Alle Dateien (zip)
Presseinformation (PDF)
Bildunterschriften (PDF)
2018-07-13T10:18:03+00:00