Messevorbericht BAU 2019

ST Quadrat Logo

ST QUADRAT Fall Protection auf der BAU 2019
25 Jahre – Vertrauen in das Original!

Der Entwickler und Hersteller der LUX-top Absturzsicherungssysteme ist seit 25 Jahren kompetenter und verlässlicher Partner von Planern und Verarbeitern des Baugewerbes mit Gewerken rund um die gesamte Gebäudehülle. Diese Kompetenz veranlasst ST QUADRAT Fall Protection in seinem Jubiläumsjahr sein gebündeltes Know-how auf der BAU 2019 zu präsentieren.

Messehighlights auf einen Blick

Das Messeleitthema „Digital – Prozesse + Architektur“ wurde in das neu designte Standbaukonzept in der Halle B 2, Stand 413 integriert. Mit visuellen Eyecatchern und digitalen Anwendungen „zum Anfassen“ zeigt der Hersteller anschaulich auf, wie sich Abläufe bei der Planung und Montage von Anschlageinrichtungen verändert haben und damit eine bessere durchgehende Qualität erreicht wird. Dazu werden Lösungen aus unterschiedlichen LUX-top Anwendungsbereichen (Dach und Fassade) vorgestellt.

Digitales Werkzeug LUX-top QUICK-DOKU

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss auch das Handwerk auf der Baustelle digitale Werkzeuge einsetzen. Zum Beispiel zur Dokumentation von Absturzsicherungseinrichtungen, die dazu dient, jeden einzelnen Anschlagpunkt identifizierbar und die Montage auch noch Jahre später in Schrift und Bild nachvollziehbar zu machen. Mit der LUX-top QUICK-DOKU gibt es bereits seit mehreren Jahren eine praktische elektronische Applikation, die diesen Zweck vollumfänglich erfüllt. Mehr als 1.600 registrierte QUICK-DOKU-Nutzer und bereits 7.500 erstellte Dokumentationen sind ein Indiz dafür, dass die digitale Dokumentation auf der Baustelle enorm an Fahrt aufgenommen hat. Neben einer optimierten Benutzerführung und Datenerfassung bietet das digitale Werkzeug aber noch jede Menge elektronische Features, die auf der BAU 2019 vorgestellt werden.

Seilzugangstechnik für den horizontalen Einsatz

Im Rahmen moderner Architektur, großflächiger Verglasungen und spektakulärer Fassaden stellt die Seilzugangstechnik einen immer wichtigeren Aspekt bei Planung und Ausführung dar. Vor diesem Hintergrund nimmt auch das Anschlagen von Trag- und Sicherungssystem an einem Schienenprofil einen hohen Stellenwert ein. Für diesen Einsatzbereich präsentiert ST QUADRAT Fall Protection sein bewährtes LUX-top FSA 2010 – H Schienensystem. Hierbei handelt es sich um eine horizontale Anschlageinrichtung mit fester Führung gemäß DIN EN 795 Typ D, die zum Anschlagen der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) bei Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen dient.

Anschlageinrichtung auf negativ verlegtem Trapezprofil

Das Messehighlight unter den Anschlagpunkten ist der LUX-top RVT zur Befestigung auf negativ verlegten Trapezprofileindeckungen. Es handelt sich hierbei um einen der wenigen bauaufsichtlich zugelassenen Anschlagpunkte mit Nietverbindung am gesamten deutschen Markt. In der Produktserie der LUX-top RVT sind die Anschlagpunkte mit einer definierten Profilblechstärke ab 0,63 mm bauaufsichtlich zugelassen. Die Montage mittels dichtender Nietverbindung gewährleistet die Dichtheit des Untergrundes. Der LUX-top RVT ist mit dem bauaufsichtlich zugelassenen Edelstahlseilsystem LUX-top FSE 2003 (Z-14.9—789) kombinierbar.

Einladung zum Dialog

Das Jubiläumsmotto im Jahr 2019 lautet: „25 Jahre – Vertrauen in das Original“. Hierzu beantworten die Mitarbeiter aus Geschäftsführung, Vertrieb, Technik und Produktentwicklung aktuelle Fragen zur Planung, System- und Materialauswahl, Anwendung/Montage und der Verankerung und informieren über kundenspezifischen Sonderlösungen. Die Messevorbereitungen laufen auf Hochtouren. Halle B 2, Stand 413.

Ca. 3.635 Zeichen (mit Leerzeichen)

DOWNLOADS

Alle Dateien (zip)
Presseinformation (PDF)
Bildunterschriften (PDF)
2018-12-03T12:53:31+00:00