Pressefach Meibes 2018-06-05T08:53:53+00:00

Logomatic G2

Um die Warmwasserbereitung so effizient wie möglich zu gestalten, entwickelt die Meibes System-Technik GmbH ihre Produkte stets weiter. Eine Marktneuheit ist die elektronische Übergabestation Logomatic G2, das Nachfolgermodell der bewährten Logomatic. Was diese neue Generation noch wirtschaftlicher und komfortabler macht, sind die anpassungsfähige Regelungstechnik und die smarten Kommunikationsmöglichkeiten. Auf diese Weise lassen sich auch unabhängig von variierenden Primärtemperaturen eine schnelle und genaue Warmwassertemperaturauslegung realisieren sowie ein hoher individueller Komfort erzielen.

Mittwoch, 15. Mai, 2019|

Versiegelte Wärmetauscher

Die Wasserqualität hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Funktionalität und Langlebigkeit der in der Haustechnik installierten Bauteile. Dazu zählen auch Plattenwärmetauscher, die Bestandteil einer modernen und effizienten Warmwasserbereitung mittels Übergabestationen sind. Eine erhöhte elektrische Leitfähigkeit sowie ein hoher Chlorid-Gehalt und pH-Wert machen dem standardmäßig eingesetzten Kupfer als Verbindungsmaterial der Edelstahlplatten und den Edelstahlplatten selbst zu schaffen. Effektiven Schutz bietet nun eine innovative Dünnfilm-Beschichtungstechnologie auf Siliziumbasis, die die Meibes System-Technik GmbH erstmalig für ihre Wärmetauscher einsetzt. Ähnlich wie bei einem Lotusblatt schafft diese eine versiegelte Oberfläche.

Donnerstag, 2. Mai, 2019|

MeiFlow Top

Als Bindeglied zwischen Erzeuger und Heiz- bzw. Kühlkreisen sind Pumpengruppen für die Medienverteilung innerhalb von Gebäuden das A und O. Weil sich die Ansprüche je nach Anwendungsgebiet stark unterscheiden, hat die Meibes System-Technik GmbH ein zukunftsweisendes Produkt entwickelt, das maximale Flexibilität in der Konfiguration und im Einsatz bietet: die MeiFlow Top S-Line. Die Pumpengruppe für Heizungs- und Kühlanlagen ist in verschiedenen, projektindividuellen Ausführungen erhältlich. Die einzelnen Komponenten sind in einem innovativen Gehäuse untergebracht, das dank EPP-Vollisolierung ihre wirtschaftliche Arbeitsweise unterstützt.

Dienstag, 9. April, 2019|

Messstationen MFH Hamburg

Bei einem Wohnkomplex aus den 1960er Jahren im Hamburger Stadtteil Lohbrügge stand eine energetische Sanierung der Heizungsanlage an. Vorgabe war es, die Effizienz des Systems zu steigern und somit Energie und Kosten einzusparen. Ein Ziel der Instandsetzungsarbeiten war die Einregulierung der einzelnen Wohneinheiten sowie ihre Verbrauchssteuerung. Für diesen Zweck entwickelte der Bauherr, die Gemeinnützige Baugenossenschaft Bergedorf-Bille eG, gemeinsam mit der Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain, eine Messstation, die alle dafür wichtigen Komponenten vereint. Dank der kompakten Maße fügt sich diese dezent in die Gestaltung der Badezimmer ein.

Mittwoch, 6. März, 2019|

Hydraulikwand BA Riesa

Der Hydraulische Abgleich gehört zu einer fachgerecht installierten Heizungsanlage. Damit die Studierenden der Energie- und Umwelttechnik am Standort Riesa der Berufsakademie Sachsen seine Durchführung bereits während ihrer Ausbildung erlernen, gibt es am dortigen Energiekompetenzzentrum seit den 1990er Jahren eine Hydraulikwand. Diese wurde jüngst im Rahmen einer Diplomarbeit neu konzipiert und modernisiert. Als Praxispartner stand dem verantwortlichen Studierenden die Meibes System-Technik GmbH zur Seite. Gemeinsam mit ihren Schwesterunternehmen Flamco, Simplex, VSH und Nexus spendete Meibes außerdem wichtige Komponenten für den Versuchsstand.

Freitag, 1. März, 2019|

MFH Stapfenstraße Bern

Nach fast 50 Jahren war die Sanierung eines Wohnhochhauses im schweizerischen Bern längst überfällig. Insbesondere die veraltete Haustechnik sollte hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit generalüberholt werden. Aus diesem Grund beauftragte die zuständige Wohnbaugenossenschaft Stapfenstraße 45 das Planungsbüro Swissrenova AG. Im Sanierungsschwerpunkt Badezimmer setzte diese gemeinsam mit der Swissframe AG ein neues Be- und Entlüftungssystem mit Wärmerückgewinnung um. Zudem wurde die Heizungsanlage unter Einbindung regenerativer Energien erneuert. Dabei kamen auch dezentrale Wohnungsstationen des Typs LogoPack von Meibes zum Einsatz. Sie bereiten Warmwasser bedarfsweise und somit nicht nur absolut hygienisch, sondern auch äußerst effizient.

Freitag, 15. Februar, 2019|