Pressefach Ormazabal 2018-04-10T13:03:58+00:00

Pressefach Ormazabal

Pressefächer Ormazabal

E-Mobility

Weltweit gibt es aufgrund der Dringlichkeit, den Klimawandel aufzuhalten, das Bestreben, die energiebedingten CO2-Emissionen zu senken. Eine Maßnahme zur Reduktion im Transportsektor ist der Umstieg auf elektrischen Strom als Antriebsquelle. Auch Deutschland schließt sich dem Trend zur E-Mobilität nachdrücklich an. Diese rasante Entwicklung stellt nicht nur die Fahrzeugindustrie und Hersteller von Energiespeichern vor große Herausforderungen. Auch gilt es, die Infrastruktur und Stromnetze entsprechend auszubauen. Für die Netzanbindung von Elektrofahrzeug-Ladestationen bietet Ormazabal flexible und smarte Lösungen, die die örtlichen Gegebenheiten ebenso wie die individuellen Kundenanforderungen berücksichtigen.

Mittwoch, 14. August, 2019|

Kooperation Netze BW

Mit dem Abschalten großer Energieerzeugungs-anlagen und der vermehrten Einbindung vieler kleiner, dezentraler Einspeiser werden die Netzstrukturen zusehends komplexer. Wie begegnet man den daraus resultierenden, gewachsenen Anforderungen, zum Beispiel dem Mehr an Datenübertragung und Regularien? Indem man das Knowhow bündelt und die Synergieeffekte nutzt. Das ist die gemeinsame Philosophie von Ormazabal und Netze BW. Der Experte für Mittelspannungstechnik und der Verteilnetzbetreiber bringen ihre Zusammenarbeit auf eine neue Stufe.

Dienstag, 16. Juli, 2019|

Techniktagung 2019

Wie lässt sich beim vermehrten Einsatz dezentraler Erzeuger die Netzstabilität nachhaltig sichern? Welche Rolle nehmen Batteriegroßspeicher in der Energiewende ein? Wie wirkt sich E-Mobilität auf das Netz aus? Diesen und weiteren Fragen widmete sich die diesjährige Ormazabal Techniktagung der Vertriebsregion Süd am 4. Juli 2019 im Kraftwerk Rottweil. Über 250 Gäste aus der Energiebranche kamen der Einladung nach, gegenwärtige Trends für eine zukunftsweisende Energieverteilung zu diskutieren. Dabei standen die Themen Erneuerbare Energien, Automatisierung und E-Mobilität im Mittelpunkt.

Dienstag, 9. Juli, 2019|

Windpark Rote Steige

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall, Vorreiter auf dem Gebiet Windkraft, haben mit der Roten Steige in der Gemeinde Michelfeld einen neuen Windpark ans Netz gebracht. Dort erzeugen heute drei Turbinen mit einer Leistung von jeweils 3,6 MW klimafreundlichen Strom. Möglich macht das die Übergabestation mit Mittelspannungstechnik von Ormazabal. Die Komplettlösung umfasst unter anderem eine Schaltanlage mit Fernwirkeinheit, fünf Leistungsschalter, ein Eigenbedarfstrafo und zwei Kabelfelder zu den Windtürmen. Zur Dienstleistung des Krefelder Unternehmens gehörte auch die Koordination aller Beteiligten.

Montag, 20. Mai, 2019|

Neuer Sicherungsanbau

Neben Gastank, Antrieben, Anschlussgehäusen und Anlagensockeln ist der Sicherungsanbau integraler Bestandteil eines Sicherungs-Lasttrennschalterfeldes. Obwohl sich die Technik der ts-Felder für die Produktreihen ga und gae von Ormazabal seit vielen Jahren bewährt, hat der Experte für Energieverteilung sie kontinuierlich weiterentwickelt. Das Ergebnis ist nun marktreif: Der aktualisierte Sicherungsanbau verfügt über neue Eigenschaften, die ihn besonders flexibel in der Konfiguration und Installation machen. Dazu gehört unter anderem die Möglichkeit, Standard-A-Konus-Stecker für die MS-Kabelanbindung einzusetzen. Weiterhin gibt es Weitbereichskabelschellen, die für alle verwendbaren Kabelquerschnitte passend sind.

Dienstag, 26. März, 2019|

Pilotprojekt EWE

Erneuerbare Energiequellen produzieren immer mehr Strom. Die EWE NETZ GmbH, einer der größten Netzbetreiber Deutschlands, verzeichnet bereits einen Anteil von mehr als 80 Prozent an regenerativer Energie in ihrem Verteilnetz. Das ist gut für die Umwelt, stellt Netzbetreiber aber vor eine Herausforderung: Herkömmliche Ortsnetztransformatoren können die Versorgungsspannung im Betrieb nicht selbsttätig anpassen und die Spannungsschwankungen durch den Einsatz diskontinuierlich produzierender Energiequellen nicht abfangen. Im Zuge eines Pilotprojektes mit EWE NETZ hat Ormazabal mit dem transforma.smart einen regelbaren Ortsnetztransformator (RONT) geliefert, der genau das ermöglicht.

Montag, 4. Februar, 2019|