T-Plus

Pressefach Flamco

Rohrabzweigungen im laufenden Betrieb installieren
Mit dem T-Plus von Flamco teure Stillstandzeiten vermeiden

Mettmann, 06.03.2019. Sollen in bestehenden Leitungssystemen von Heizungs- oder Sanitärinstallationen nachträglich Rohrabzweigungen eingefügt werden, ist dies in der Regel ein aufwendiges Unterfangen. Die Leitung muss zunächst entleert, drucklos gemacht oder eingefroren werden. Doch für jede Regel gibt es bekanntlich eine Ausnahme: Flamco bietet eine innovative Lösung, die solche lästigen und zuweilen teuren Stillstandzeiten komplett vermeidet. Mit dem T-Plus sind Abzweigungen selbst an schwer erreichbaren Stellen schnell montiert – und das während des fortlaufenden Betriebs. Das spart Montagezeit und -kosten. Und da keinerlei Luft- oder Schmutzpartikel ins System gelangen, verlängert das patentierte Rohrverbindungsprogramm, das in dieser Form einmalig auf dem Markt ist, sogar die Lebensdauer der gesamten Installation mit ihren Komponenten.

Ob im Krankenhaus oder in einer Produktionsanlage – manchmal ist das Betreiben der Heizungs- und Sanitäranlagen rund um die Uhr wichtig, um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Aber auch wenn in einem Wohnhaus nachträglich noch ein zusätzlicher Heizkörper angeschlossen werden soll, sind lange Stillstandzeiten für die Bewohner ein Ärgernis. Dank des T-Plus aus dem Hause Flamco gehören diese der Vergangenheit an. Mit diesem Rohrverbindungsprogramm können Abzweigungen in wenigen Schritten schnell vorgenommen werden, selbst an schwer zu erreichenden Stellen und vor allem ohne das Unterbrechen des laufenden Betriebs.

In wenigen Schritten zur perfekten Abzweigung

So funktioniert der T-Plus: Der Installateur verschraubt das T-Stück zunächst auf der Abzweigstelle und schließt den Abzweig an. Der neue, verbesserte Auslösemechanismus – der sogenannte Trigger – ermöglicht absolute Präzision und sicheres Arbeiten: Nachdem der Sicherungsstift herausgezogen wurde, zündet eine Treibladung. Der dadurch entstehende Druck treibt den Schneidkolben im Gehäuseinneren vorwärts, so dass die gewählte Ausschnittsgröße in die vorhandene Rohrleitung geschnitten wird. Das ausgeschnittene Rohrteil verkeilt sich schließlich hinter dem Kolben an der Gehäusewand und verhindert, dass Späne oder andere Verunreinigungen in das Leitungssystem gelangen.

Eine Lösung, viele Vorteile

Die Installation von Rohrabzweigungen mit dem T-Plus ist absolut präzise und spart Montagezeit und -kosten. Des Weiteren verlängert das innovative Rohrverbindungsprogramm die Lebensdauer der Anlage und verhindert Leistungseinbußen. Weil das Entleeren und Einfrieren entfällt, gelangen weder Sauerstoff noch Schmutz in Form von Magnetit oder Bohrspänen ins System. Das Wiederbefüllen und Entlüften der Anlage entfällt ebenfalls. Der T-Plus umschließt selbst Leitungen mit Unebenheiten zuverlässig und sorgt somit für eine optimale Abdichtung.

Neuer Standard

Neben der Ausführung aus Temperguss für Stahlrohre ist der T-Plus auch aus Messing für dünnwändige Stahl- und Edelstahlrohre sowie für Kupferrohre erhältlich. Er ist in verschiedenen Rohrmaßen lieferbar, wobei die patentierte Technik stets dieselbe ist. Bei Modellen ab 1 1/2″ sind ClickIn-Muttern im Lieferumfang enthalten, die eine einfache Vormontage ermöglichen.

Um möglichst vielen Anforderungen gerecht zu werden, beschränkt sich das T-Plus-Sortiment nicht nur auf Varianten für Heizungs-, Kälte- und Sanitäranlagen, sondern bietet auch Modelle für Lösch- und Solaranlagen bis hin zu Ausführungen für große Anlagen im Industriesektor, wie Druckluftanlagen.

Mit dem T-Plus setzt Flamco einen neuen Standard bei der Realisierung von Rohrabzweigungen in Systemen, die sich in vollem Betriebszustand befinden.

(ca. 3.695 Zeichen)

DOWNLOADS

Alle Dateien (zip)
Presseinformation (PDF)
Bildunterschriften (PDF)
2019-03-06T11:42:11+00:00